DeinWasser.de

Medien berichten

Medien berichten über Trinkwasserunfälle und Probleme bei der Wasserqualität

Schauen Sie sich einige dieser unabhängigen Bericht an, es ist fast nicht zu glauben. Die Fakten zeigen, wie es tatsächlich um unsere Wasserqualität steht und wie vieles davon den Verbrauchern vorenthalten wird. Viele unserer Kunden haben sich deshalb für eine autarke Wasser-Qualitätsverbesserung mit Hilfe einer hochwertigen, sicheren Filtration entschieden. Das Beste daran, wir zeigen Ihnen dass das jeder kann und man dabei sogar noch Geld sparen und die Umwelt extrem schützen kann. "REINES WASSER" kann sich jeder leisten. Wir zeigen wie es geht!
Doch vor allem steht unser professioneller Wassertest. Darauf folgt die Beratung und die Filterempfehlung.

ZDF FRONTAL21

Leitungswasser, das am besten kontrollierte Lebensmittel, aber .......

Prof. Froböse - Sporthochschule Köln

Welche Aufgabe hat Wasser in unserem Körper? 


SWR 

Die Tricks mit unserem Wasser


SWR

Keime im Leitungswasser -- Auslöser für Beschwerden?


Das Innere einer Hauptwasserleitung in der Erde

Wo kommt dieser ganze Dreck her?
Wie kommen diese Ablagerungen in die Hauptwasserleitungen?
Wie können Hauptwasserrohre so aussehen, wenn doch nur hochsauberes, perfekt geprüftes Wasser dort durchlaufen soll?


Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!  


Das Innere einer Hauswasserleitung

Wo kommen die Ablagerungen her?

Das Gleiche setzt sich in unseren Hausrohrleitungen fort. Ablagerunegn und Rückstände, die so natürlich auch in unserem Trinkwasser landen. Kann man das alles einfach ignorieren?

Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! 


Trinkwasserunfälle in Deutschland

Eine Veröffentlichung auf Google
Viren, Keime und Bakterien (z.B. Fäkalbakterien), Wasserasselkot. Immer häufiger in unserem Trinkwasser


Kostenlose Wasseranalyse

Live und unverfälscht

Diese Analyse führen wir "live" an der Entnahmestelle (z.B. Küchenwasserhahn) in Ihrem Beisein durch. So erhalten Sie sofort alle nötigen Informationen und können alles mitverfolgen.

Jetzt Wasseranalyse anfordern!

ZU VIELE SCHADSTOFFE IM GRUNDWASSER

Drastischer Appell der Trinkwasserversorger - irreparable Schäden befürchtet

Schon jetzt sei absehbar, dass selbst eine Nachrüstung in den Wasserwerken nicht mehr ausreichen werde, um alle Schadstoffe zu entfernen, heißt es in einem Appell der Trinkwasserversorger an die EU-Agrarminister, das Europaparlament und die Bundesregierung.

Über zu hohe Nitratwerte im Grundwasser berichtete im Oktober 2020 "Report Mainz":

Medien berichten teilweise auch sehr kontrovers

Der größte Teil der Journalisten hat erkannt, dass unser Leitungswasser durchaus bedroht ist und dass eine Filtration, ein sicheres Trinkwasser also, vor allen Dingen steht. Beispiele für objektive Recherchen sehen Sie oben in unseren Videobeiträgen.

DER MENSCH BESTEHT ZU 70% AUS WASSER
Insofern ist es umso wichtiger darauf zu achten, welches Wasser wir tagtäglich zu uns nehmen.

Niemals in der Evolution des Menschen war vorgesehen, dass wir ein mit Medikamenten, Hormonen, Mikroplastik und Industriechemikalien belastetes Wasser für ein gesundes Leben zu uns nehmen sollen. Auch nicht ansatzweise. Grenzwerte für einige Schadstoffe werden seit Jahren immer wieder angehoben, sozusagen "passend" gemacht. So laufen immer mehr Wasserwerke in Deutschland sogar schon mit Ausnahmegenehmigungen, da sie bestimmte Grenzwerte nicht mehr einhalten können. Von Verbrauchern völlig unbemerkt. Solange sich aber die wenigen  Stoffe, die lt. Trinkwasserverordnung (TVO) geprüft werden, in den Grenzwerten bewegen, darf jeder in Deutschland behaupten unser Wasser sei "sauber, gesund und von bester Qualität". 

Nochmal: Medikamentenreste, Hormone, Mikroplastik, Industriechemikalien und einige Stoffe mehr, werden nicht geprüft, rauschen so durch die Aufbereitungsanlagen der Wasserwerke hindurch und tauchen im Trinkwasser auf.