• Trinkwasser rein wie aus einer Bergquelle

    Frei von Medikamentenrückständen, Hormonen, Nitrat, Kalk, Salz, Uran, Mikroplastik, uvm.
    Wasserwerke schaffen es nicht, diese Stoffe auszufiltern und so gelangen sie unbemerkt in unserer Trinkwasser.

  • Sauberes, reines Wasser - Darauf hat jeder ein Recht

    Die Wahrheit sieht leider anders aus, und leider sind viele Menschen über den Zustand unseres Trinkwassers nicht aufgeklärt.

  • Trinkwasser in Bergquellqualität

    Trinkwasser, frei von allen Schadstoffen und remineralisiert

  • Wir testen Ihr Leitungs- und Mineralwasser kostenlos!

    Erleben Sie "live" einen Wassertest vor Ort an Ihrer Zapfstelle

Trinkwasserprobleme: Aktuelles aus der Pfalz

Ludwigshafen 15. November 2018: Qualität des Grundwassers im Rheingraben „alarmierend“

Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) hat das Ergebnis einer Untersuchung zur Qualität des oberflächennahen Grundwassers am Oberrheingraben als alarmierend bezeichnet. In Rheinland-Pfalz gibt es Gebiete wie die Vorderpfalz, die weiterhin stark mit Nitrat oder Pflanzenschutzmitteln belastet sind“. Das wirkt sich unmittelbar auf die Trinkwasserqualität aus. Lesen Sie hier den ganzen Bericht zur Trinkwasserqualität in der Pfalz



Kallstadt Trinwasserprobleme 13.November 2018

Die Rheinpfalz berichtet:
"In der Vergangenheit hatte es immer wieder Beschwerden von Anwohnern über Trübungen gegeben. Bei Messungen im Sommer waren zudem bei vier von 15 untersuchten Anwesen Eisenwerte festgestellt worden, die über dem Grenzwert von 0,2 Milligramm pro Liter lagen. Daraufhin hatte das Gesundheitsamt einem Antrag der Werke auf Erhöhung dieses Grenzwerts auf 1 Milligramm befristet auf zwei Jahre zugestimmt (wir berichteten)."

Immer nach dem Motto; was nicht passend ist wird passend gemacht!

Weiter heißt es in diesem Artikel:
"Auffällig seien auch die regelmäßigen Trübungs-Spitzen in den Morgenstunden. Laut TZW erklärt sich dies durch das nachts in den Leitungen stehende Wasser, das die Partikel aufnimmt und morgens in den Haushalten aus dem Wasserhahn kommt."

Fazit ist, dass niemand genau weiß. wo diese Trübungen herkommen, es gibt nur Annahmen. Auch der genau Ort der Entstehung ist nicht zu ermitteln. Nun wird erwogen in einigen Jahren einige Teilstücke des Leitungsnetzes zu erneuern.

Soviel zu dem am besten geprüften Lebensmittel ……
Wir würden allen Bewohner von Kallstadt einen kostenlosen Wassertest empfehlen und eventuell geeignete Filter zur Reinigung des Trinkwassers einzusetzen.

Den ganzen Artikel können Sie hier aufrufen:
Trübes Leitungswasser in Kallstadt

Trinkwassersituation - von Profis recherchiert!

Wir verfolgen Tag für Tag die Berichterstattungen zum Thema Trinkwasserqualität und sind erstaunt, was hier alles zu Tage gefördert wird. Es ist wie sooft, die Lieferanten beschwichtigen und wiegeln ab. Die Realität sieht ganz anders aus.

Wir haben hier einige Berichte namhafter TV-Sender zusammengestellt. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild. Für Fragen benutzen Sie einfach unser Kontaktformular, oder rufen Sie uns an. Klicken Sie auf die Bilder und sehen Sie selbst!

Das Verbraucherverhalten ist hier ähnlich wie bei den Menschen, die gerne rauchen. "Mir wir schon nichts passieren, ich trinke schon seit Jahren das Wasser!" Aber, genau wie beim Rauchen, sind es die vielen kleinen, tagtäglichen Dosen, die uns schädigen und darüber sollte man nicht hinwegsehen. Wir richten uns sowieso nur an die Menschen, denen das eigene Leben, die eigene Gesundheit es Wert sind, zumindest einmal ihr Wasser überprüfen zu lassen.

Klick mich!

ZDF-FRONTAL21

Medikamente in unserem Trinkwasser!
…. wenn man bedenkt, was alles so in unserem Trinkwasser ankommt, kann es einem mulmig werden! Sehen und hören Sie, was und wie FRONTAL21 recherchiert hat.

Klick mich!

NDR-MARKTCHECK

NDR -MARKTCHECK checkt die Kannenfilter,
mit überraschenden Ergebnissen. Silberionen in Filter zur Keimverhinderung? Silberionen schädigen unsere Zellen. Dazu lesen Sie mehr weiter unten auf dieser Seite. Deshalb, urteilen Sie selbst, ob Sie sich und Ihren Kindern antun wollen.

Klick mich!

SWR - Trinkwasser

Wie sauber ist unser Trinkwasser? Aussagen und Erkenntnisse:
Wenig Nitrat im Boden, bedeutet keine gute Ernte!
Wasser, dass länger als 4 Stunden in den Leitungen steht, enthält Blei!
Ohne Nitrat wird keine Gemüse knackig, … aber wir Verbraucher wollen es so!

STIFTUNG WARENTEST Ausgabe 07/2018

Mineralwassertest - Das fiel im Test auf!

*Ist jedes Wasser noch „ursprünglich rein“?
Unserer Meinung nach: nein. Rückstände aus Landwirtschaft und Haushalten stellen
die ursprüngliche Reinheit infrage...]

 

*Enthält Mineralwasser
Keime?

Mitunter schon.  […. In Berg Quelle fanden wir etwas erhöhte Gehalte an Stäbchen-Bakterien, die etwa für Krebs- und Aids-Patienten, sehr Alte und Babys bedenklich sind. Ausgerechnet Berg Quelle ist für die „Zubereitung von Säuglingsnahrung“ ausge -lobt. Wegen des Keimbefunds sehen wir dies kritisch....]

*Ist Mineralwasser
mineralstoffreich?

Nein, längst nicht jedes. Seit einer EU-Reformvon 1980 muss Mineralwasser keinen
Mindestgehalt an Mineralstoffen mehr haben.....]

Mikroplastikteilchen

Weiter im Test von Stifung Warentest:

* Mikroplastik im Mineralwasser!
Wissenschaftler haben Kunststoffpartikel in Mineralwässern gefunden, vor allem in Wasser aus PET-Mehrwegflaschen.

Mehr als 100 Partikel pro Liter. Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt
Münsterland-Emscher-Lippe hat 34 Mineralwässer aus PETMehrweg-, PET-Einweg- und Glasflaschen sowie Kartonverpackungen auf Mikroplastik untersucht. Das Wasser
aus PET-Mehrwegflaschen enthielt mit Abstand die meisten Partikel. „Möglicherweise werden die Innenwände durch die Mehrfachverwendung spröde und Plastikpartikel sondern sich ab.

* Quelle: Test Stiftung Warentest, Ausgabe 07/2018.

Trinkwasser wird immer teurer, aber nicht besser

Klick auf Bild zum Tagesschau.de Bericht

11.5.2018 Bericht auf Tagesschau.de
Verbraucher sollten die Trinkwassersituation in Deutschland Ernst nehmen und die Dinge mehr hinterfragen. Die immer und immer wiederkehrende Behauptung, unser Trinkwasser sei sauber, rein und unbedenklich, kann man so nicht mehr akzeptieren.
Dazu kommt, dass unser Trinkwasser immer teuer wird.  Woran liegt das?

Zitat: "Offiziell geht die Bundesregierung dem Bericht zufolge davon aus, dass ein Drittel der Messstellen im Bundesgebiet zu hohe Nitratwerte ausweist. Aus Sicht der knapp 6000 deutschen Versorgungsunternehmen ist die Lage jedoch erheblich kritischer, weil sie sich an der europäischen Wasser-Richtlinie orientieren und an einen niedrigeren Grenzwert halten müssen. Gemessen daran weisen fast alle Messstellen im Bundesgebiet zum Teil deutlich überhöhte Nitratwerte auf. "Es besteht dringender Handlungsbedarf", so Weyand. Auch eigene Messungen der Wasserwirtschaft hätten zu hohe Werte erbracht.

Mikroplastik kann menschlichen Zellen schaden

22.12.2017 Bericht auf Bild.de - Mikroplastik im Trinkwasser!

Mikroplastik ist jetzt auch im Trinkwasser angekommen. So wie Nitrat, Medikamentenrückstände und andere Chemikalien, sind die meisten Wasserwerke nicht im Stande, diese Stoffe auszufiltern - sie gelangen ungefiltert in unser Trinkwasser. Viele Verbraucher vergessen dabei oft, dass wir dieses Trinkwasser auch zum Kochen verwenden und diese Mikropartikel somit auch in unsere Nahrung gelangen.

Zitat aus dem Artikel: "Ein erstes Fazit ist beunruhigend: Mikroplastik kann Störungen in menschlichen Zellen verursachen. „Wir konnten nachweisen, dass die Partikel von den Zellen aufgenommen werden, sich dazwischen anreichern und die Kommunikation stören“, erklärt Grummt."

Klick aufs Bild zum Bild.de Artikel!